Information: Wir sind auch während der aktuellen Corona-Situation für Sie erreichbar.
E-Mail: info@selbsthilfekontaktstellen-lsa.de
Selbsthilfegruppe

Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit Abhängigkeitssyndrom

Erläuterung des Krankheitsbildes:

Nach dem ICD 10 (= Internationale Klassifikation psychischer Störungen) soll eine Diagnose „Abhängigkeitssyndrom“ nur dann gestellt werden, wenn bei einer betroffenen Person während des letzten Jahres mindestens drei oder mehr der folgenden Kriterien gleichzeitig vorhanden waren:

  • Ein starker Wunsch oder eine Art Zwang, ein Suchtmittel zu konsumieren.
  • Verminderte Kontrollfähigkeit bezüglich des Beginns, der Beendigung und der Menge des Konsums des Suchtmittels.
  • Ein körperliches Entzugssyndrom bei Beendigung oder Reduktion des Konsums.
  • Nachweis einer Toleranz: Um die ursprünglich durch niedrigere Mengen des Suchtmittels erreichten Wirkungen hervorzurufen, sind zunehmend höhere Mengen erforderlich.
  • Fortschreitende Vernachlässigung anderer Interessen und Vergnügen zugunsten des Suchtmittelkonsums und/oder erhöhter Zeitaufwand, um die Substanz zu beschaffen, zu konsumieren oder sich von den Folgen zu erholen.
  • Anhaltender Substanzgebrauch trotz des Nachweises eindeutiger schädlicher Folgen (körperlicher, psychischer oder sozialer Art).

Anliegen der SHG:

Die Selbsthilfegruppe ermöglicht Angehörigen suchtkranker Menschen einen Erfahrungsaustausch. Die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe unterstützt die Angehörigen dabei, ihre eigenen Bedürfnisse und Ängste mitzuteilen und Lösungsansätze mit anderen Betroffenen zu entwickeln.

Arbeit der SHG:

  • Die Mitglieder der Gruppe tauschen ihre Erfahrungen aus, geben sich gegenseitig Kraft und Mut.
  • Die Gruppe richtet sich an Angehörige von suchterkrankten oder suchtgefährdeten Menschen.

Ansprechpartner:

AWO
Kreisverband Magdeburg e. V.
Thiemstr. 12
39104 Magdeburg
Tel: 0391 40 68 0 58
Funk: 0391 40 68 0 59
suchtberatung@awo-kv-magdeburg.de
http://awo-kv-magdeburg.de/beratung/suchtberatung/

Kontakt zur Selbsthilfekontaktstelle Magdeburg

Um Ihnen einen Kontakt zu Ihrer gewünschten Selbsthilfegruppe zu ermöglichen, nutzen Sie bitte das folgende Kontaktformular. Ihre Daten werden zu 100 % vertraulich behandelt und dienen ausschließlich dem Zweck Ihrer Anfrage. Wir geben Ihr Anliegen niemals ohne Ihre Erlaubnis an Dritte weiter.

Diese Website nutzt den Webanalysedienst Matomo (ehemals Piwik), um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Für diese Auswertung werden Cookies auf Ihrem Computer gespeichert. Mehr Informationen zu der Analyse und wie Sie diesem jederzeit widersprechen können erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.