Selbsthilfegruppe

Epilepsie-Erkrankte, Treffen in Merseburg

Epilepsie zählt zu den häufigsten neurologischen Krankheitsbildern mit vielfältigem Erscheinungsbild, welche die Nervenzellen im Gehirn betrifft. Die eng miteinander verknüpften Nervenzellen tauschen sich über elektrische Impulse aus, damit unser Körper all das tut, was wir möchten.

Bei einem epileptischen Anfall entladen sich große Gruppen von Nervenzellen gleichzeitig und die gut koordinierte Impulsabstimmung gerät aus dem Gleichgewicht. Die Symptome eines epileptischen Anfalls können Muskelzuckungen, Gefühls-, Bewusstseins- oder Verhaltensstörungen mit Auswirkungen unterschiedlichen Ausmaßes sein. Eine Person, die stürzt und am ganzen Körper krampft und zuckt, hat einen tonisch-klonischen Anfall. Menschen mit Epilepsie haben oft während und nach einem Anfall Müdigkeit, Konzentrationsmangel, Sprach- und Denkstörungen oder Gedächtnisprobleme. Bei vielen Epileptikern können diese Störungen auch dauerhaft bestehen. 

„Als ich vor 20 Jahren das erste Mal auf Arbeit umfiel, dachten alle, ich hätte etwas mit dem Kreislauf. Diesem Umkippen sollten noch viele weitere Stürze folgen, bis die Diagnose Epilepsie gestellt wurde. Bei mir ging es sogar so weit, dass ich mich nach einem epileptischen Anfall mit meinem Auto im Gleisbett der Straßenbahn wiederfand. Das nahm ich zum Grund, nie wieder Auto zu fahren. Denn ich wollte auf keinen Fall mein Leben oder das der anderen riskieren. Erst war das Auto weg, dann der Beruf und es folgte die Einsamkeit. Medikamente verhindern heute, dass ich umkippe. Jedoch mit kleineren Anfällen, bei denen ich außer mir bin und wirres Zeug rede, muss ich weiterhin zurechtkommen, jedoch nicht mehr allein. Deshalb habe ich in Merseburg eine kostenfreie Selbsthilfegruppe für Menschen mit Epilepsie gegründet.“ Ute, 57 Jahre

In der Selbsthilfegruppe für Epilepsie-Erkrankte kann man mit Gleichgesinnten über die Erkrankung, deren Auswirkungen und den bestmöglichen Umgang damit sprechen. Im Leben und in der Behandlung von Epilepsie sammelt jede*r andere Erfahrungen und davon profitieren alle Teilnehmer/-innen.

„Es hilft mir zu erfahren, wie andere die Epilepsie wahrnehmen oder Anfälle vorher spüren. Die Epileptiker wissen, wie es ist, wenn man einen großen Anfall bekommt und was passieren kann. Hier kann ich mich austauschen. Es ist schön, dass ich so reden kann, wie ich möchte. Woanders hören viele gar nicht mehr richtig zu und sind genervt von der Krankheit. Deshalb bin ich einmal im Monat hier. Hier kann man sich auch darüber austauschen, welche Medikamente andere nehmen und welche man mal wechseln könnte. Dadurch kann man dem Arzt auch mal sagen, dass man dieses oder jenes ausprobieren möchte, weil es den anderen hilft. Hier erhält man auch mal einen Tipp, was man tun oder lassen kann, damit es zu keinem Anfall kommt.“ Ute

Treffen der Selbsthilfegruppe

Die Selbsthilfegruppe für Epilepsie-Erkrankte trifft sich jeden zweiten Montag im neuen Monat, von 14:00– 15:30 Uhr in der Paritätischen Selbsthilfekontaktstelle Saalekreis, Sixtistraße 16a, 06217 Merseburg. Betroffene und Angehörige sind herzlich willkommen.

Hier finden Sie den digitalen Kalender mit allen Treffen der Selbsthilfegruppen vom Saalekreis. Einfach hier klicken.

Kontakt

Paritätische Selbsthilfekontaktstelle Saalekreis
Sixtistraße 16a
06217 Merseburg

Telefon: 03461- 341872
Mobil: 0170- 6747807

E-Mail: selbsthilfekontaktstelle.sk@gmail.com

Neuigkeiten und aktuelle Informationen der Selbsthilfegruppen, der Vereine, der Organisationen und der Selbsthilfekontaktstelle im Saalekreis gibt es auch bei Facebook und Instagram.

Bild von Canva


Kontakt zur Paritätische Selbsthilfekontaktstelle Saalekreis

Um Ihnen einen Kontakt zu Ihrer gewünschten Selbsthilfegruppe zu ermöglichen, nutzen Sie bitte das folgende Kontaktformular. Ihre Daten werden zu 100 % vertraulich behandelt und dienen ausschließlich dem Zweck Ihrer Anfrage. Wir geben Ihr Anliegen niemals ohne Ihre Erlaubnis an Dritte weiter.

Diese Website nutzt den Webanalysedienst Matomo (ehemals Piwik), um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Für diese Auswertung werden Cookies auf Ihrem Computer gespeichert. Mehr Informationen zu der Analyse und wie Sie diesem jederzeit widersprechen können erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.