Information: Wir sind auch während der aktuellen Corona-Situation für Sie erreichbar.
E-Mail: info@selbsthilfekontaktstellen-lsa.de
Selbsthilfegruppe

Angehörige von Menschen mit Alzheimer/Demenz-Erkrankungen in Merseburg

In Deutschland leben entsprechend aktueller Schätzungen rund 1,6 Millionen Menschen mit Demenz. Die meisten von ihnen sind von der Alzheimer-Krankheit betroffen. 

Von Alzheimer betroffene Menschen leiden unter Gedächtnis- und Orientierungsstörungen, Sprachstörungen, Störungen des Denk- und Urteilsvermögens und erleben Veränderungen in ihrer Persönlichkeit. Sie sind zunehmend auf Hilfe und Unterstützung angewiesen. Dabei sind die jeweiligen Anforderungen an Angehörige, Betreuung, Pflege, Therapie und ärztliche Behandlung genauso unterschiedlich, wie die Betroffenen selbst, mit ihren verschiedenen Lebensläufen, Kompetenzen und Defiziten sowie ihren unterschiedlichen sozialen und wirtschaftlichen Verhältnissen. 

Bei fast allen an Demenz erkrankten Menschen fallen zu Beginn der Erkrankung Veränderungen der Persönlichkeit und des zwischenmenschlichen Verhaltens auf. Viele erleben eine gewisse Teilnahmslosigkeit, aber auch Reizbarkeit, Taktlosigkeit und Enthemmung. Bei anderen Betroffenen zeigt sich eine ausgeprägte Sprachstörung vor allem im Sinne von Wortfindungsstörungen und Benennstörungen. Im weiteren Verlauf der Erkrankung kann es zur Beeinträchtigung des Gedächtnisses kommen. Das kann das Zusammenleben mit dem erkrankten Menschen erschweren und sehr an den Kräften zehren.

Viele Menschen, deren Angehörige an Alzheimer oder Demenz erkrankt sind, wünschen sich den Austausch mit anderen Betroffenen. Die Selbsthilfegruppe ist für alle Angehörigen oder Zugehörigen von Menschen mit der Erkrankung Alzheimer oder Demenz. In der Gruppe geht es vorrangig darum, sich mit dem an Demenz oder Alzheimer erkrankten Angehörigen auseinanderzusetzen, sie besser zu verstehen und Hilfen für den Alltag zu erhalten, teilweise geht es aber auch in erster Linie um die gemeinsame Freizeitgestaltung. Es ist schön, mit Menschen zusammenzukommen, die genau verstehen, wovon man spricht und mit der unglaublichen Last dieser Erkrankung nicht mehr alleine zurechtkommen zu müssen.

Hier können Sie reinhören in die Selbsthilfegruppe für Angehörige von Alzheimer/ Demenz Erkrankten. Im Interview mit der Gruppenverantwortlichen Thekla und einer Angehörigen Uta lernen Sie die Selbsthilfegruppe kennen.

Treffen der Selbsthilfegruppe

Die Selbsthilfegruppe für Angehörige von Alzheimer/Demenz trifft sich jeden letzten Mittwoch im Monat, von 14:00 – 15:00 Uhr in der Paritätischen Selbsthilfekontaktstelle.

Kontakt

Paritätische Selbsthilfekontaktstelle Saalekreis
Sixtistraße 16a
06217 Merseburg

Telefon: 03461- 341872
Mobil: 0170- 6747807

E-Mail: selbsthilfekontaktstelle.sk@gmail.com

Neuigkeiten und aktuelle Informationen der Selbsthilfegruppen, der Vereine, der Organisationen und der Selbsthilfekontaktstelle im Saalekreis gibt es auch bei Facebook und Instagram.

Bild oben von Bild von Gerd Altmann auf Pixabay.

Kontakt zur Paritätische Selbsthilfekontaktstelle Saalekreis

Um Ihnen einen Kontakt zu Ihrer gewünschten Selbsthilfegruppe zu ermöglichen, nutzen Sie bitte das folgende Kontaktformular. Ihre Daten werden zu 100 % vertraulich behandelt und dienen ausschließlich dem Zweck Ihrer Anfrage. Wir geben Ihr Anliegen niemals ohne Ihre Erlaubnis an Dritte weiter.

Diese Website nutzt den Webanalysedienst Matomo (ehemals Piwik), um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Für diese Auswertung werden Cookies auf Ihrem Computer gespeichert. Mehr Informationen zu der Analyse und wie Sie diesem jederzeit widersprechen können erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.