Veröffentlicht am 11. August 2015

Selbsthilfegruppe „Asthma“ im Salzlandkreis

Asthma bronchiale, „Atemnot“, oft auch vereinfachend nur Asthma genannt, ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege mit dauerhaft bestehender Überempfindlichkeit. Bei entsprechend veranlagten Personen führt die Entzündung zu anfallsweiser Atemnot infolge einer Verengung der Atemwege – einer sogenannten Bronchialobstruktion. Diese Atemwegsverengung wird durch vermehrte Sekretion von Schleim, Verkrampfung der Bronchialmuskulatur und Bildung von Ödemen der Bronchialschleimhaut verursacht, sie ist durch Behandlung rückbildungsfähig (reversibel). Eine Vielzahl von Reizen verursacht die Zunahme der Empfindlichkeit der Atemwege und die damit verbundene Entzündung. 5 % der Erwachsenen und sieben bis 10 % der Kinder leiden an Asthma bronchiale.
Wir wollen für Menschen, die eine solche Diagnose vom Arzt gestellt bekommen haben, im Salzlandkreis eine Selbsthilfegruppe gründen. Hier können Sie sich mit Gleichbetroffenen austauschen. Sie sind betroffen und möchten sich mit Ihren Erfahrungen in einer Selbsthilfegruppe einbringen, dann nehmen Sie mit der Selbsthilfekontaktstelle Salzlandkreis, Frau Renate Enkelmann, Kontakt auf, telefonisch unter 03496 – 41 699 84 oder per e-mail unter renkelmann@paritaet-lsa.de
Alle Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Selbsthilfekontaktstelle Salzlandkreis

Der Paritätische
Selbsthilfekontaktstelle Salzlandkreis
Humperdinckstr. 5
06844 Dessau-Rosslau

Kontakt: Claudia Ludwig-Lischka
Telefon: 0160 - 657 95 01
E-Mail: selbsthilfekontaktstelle-slk@paritaet-lsa.de

Zur Kontaktstelle ›

Diese Website nutzt den Webanalysedienst Matomo (ehemals Piwik), um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Für diese Auswertung werden Cookies auf Ihrem Computer gespeichert. Mehr Informationen zu der Analyse und wie Sie diesem jederzeit widersprechen können erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.