Veröffentlicht am 29. Juni 2021

Neugründung der Selbsthilfegruppe für Menschen mit Epilepsie

Als sie vor 20 Jahren das erste Mal auf der Arbeit umfiel, dachten alle, sie hätte etwas mit dem Kreislauf. Diesem Umkippen sollten noch viele weitere Ausfälle folgen, bis die Diagnose Epilepsie gestellt wurde. Epilepsie ist eine neurologische Erkrankung, deren Auswirkung auch als Gewitter im Gehirn bezeichnet wird.

Zu viele Signale im Gehirn verursachen sogenannte epileptische Anfälle mit Verkrampfungen im Körper und Ausfällen vom Bewusstsein verursacht. Bei ihr ging es sogar so weit, dass sie sich nach einem epileptischen Anfall mit ihrem Auto im Gleisbett der Straßenbahn wiederfand. Das nahm sie zum Grund, nie wieder Auto zu fahren. Denn sie wollte auf keinen Fall ihr Leben oder das der Anderen riskieren. Erst war das Auto weg, dann der Beruf und es folgte die Einsamkeit.

Medikamente verhindern heute, dass sie umkippt. Jedoch mit kleineren Anfällen, bei denen sie außer sich ist und wirres Zeug redet, muss sie weiterhin zurechtkommen. Jedoch zukünftig nicht mehr allein. Deshalb gründet sie in Merseburg eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit Epilepsie. In den kostenlosen Treffen der Selbsthilfegruppe dürfen Erfahrungen ausgetauscht und hilfreiche Informationen geteilt werden, um besser mit der Erkrankung leben zu können.

Weitere Informationen zum Treffen erhalten alle Interessierten bei der Paritätischen Selbsthilfekontaktstelle in Merseburg unter Tel.: 03461-341872, Mobil: 0170-6747807, E-Mail: selbsthilfekontaktstelle.sk@gmail.com.

Paritätische Selbsthilfekontaktstelle Saalekreis

Paritätische

Selbsthilfekontaktstelle Saalekreis


Sixtistraße 16a, 06217 Merseburg


Kontakt: Silvana Thomas


Telefon:
03461 – 341872

Mobil: 0170 - 6747807
(SMS & Signal)

Fax: 03461 - 249453


E-Mail: shk-sk@paritaet-lsa.de


Instagram:https://www.instagram.com/selbsthilfe_saalekreis/


Facebook:https://www.facebook.com/selbsthilfekontaktstellemerseburg


In den Selbsthilfegruppen des Saalekreises sind neue Mitglieder herzlich willkommen!
Doch das ist noch nicht alles, denn wir haben spannende Neuigkeiten zu teilen:
Neue Selbsthilfegruppen:

  • Angehörige von Bipolar-Erkrankten
  • Psoriasis-Arthritis und Schuppenflechte
  • Eltern von sexuell missbrauchten Kindern
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Angehörige von Krebserkrankten
  • Frauen mit metastasiertem (Brust)Krebs
  • Polarlichter - Menschen mit bipolarer Störung
  • Hashimoto-Thyreoiditis
  • Personen mit Asperger Autismus

Haben Sie Interesse an einer Selbsthilfegruppe?

Möchten Sie eine Gruppe durch Ihre Unterstützung bereichern?

Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme - persönlich, per Telefon, Messenger-Dienst oder E-Mail.

Gemeinsam können wir viel bewirken, und wir heißen Sie herzlich willkommen!



Zur Kontaktstelle ›

Diese Website nutzt den Webanalysedienst Matomo (ehemals Piwik), um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Für diese Auswertung werden Cookies auf Ihrem Computer gespeichert. Mehr Informationen zu der Analyse und wie Sie diesem jederzeit widersprechen können erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.