Veröffentlicht am 8. August 2019

Neue Selbsthilfegruppe Krebs in MSH geplant

Die Diagnose „Krebs“ ist ein Schock für die Betroffenen, aber auch für deren Angehörige. Es erkranken jährlich über 400.000 Menschen neu an Krebs: Männer am häufigsten an Prostatakrebs, Frauen an Brustkrebs. Weitere häufige Krebsarten sind Lungen-, Darm-, Magen- und Blasenkrebs.

Im Landkreis Mansfeld-Südharz möchte sich eine Selbsthilfegruppe „Krebs“ gründen. Geplant ist eine „gemischte“ Gruppe. Es sollen sich sowohl Frauen als auch Männer zum Austausch treffen.

In Selbsthilfegruppen können sich Betroffene austauschen, Tipps und Ratschläge erhalten oder weitergeben. Hier können Sie die Kraft der Gemeinschaft nutzen.

Sind auch Sie betroffen? Dann wenden Sie sich an die Selbsthilfekontaktstelle Mansfeld-Südharz, Frau Iris Marszalek, unter Telefon: 03464 54406603 oder Mail: imarszalek@paritaet-lsa.de.

Selbsthilfekontaktstelle Mansfeld-Südharz

Der Paritätische
Selbsthilfekontaktstelle Mansfeld-Südharz
Vor der blauen Hütte 22
06526 Sangerhausen

Isabell Ettingshausen

Isabell Ettingshausen
Telefon: 03464 – 544 66 03
Mobil: 0151-16267024
Email: shk-msh@paritaet-lsa.de

Selbsthilfekontaktstelle auf
Facebook, Instagram


In unseren Selbsthilfegruppen sind neue Mitglieder herzlich willkommen!
Sprechen Sie uns gerne auf bestehende Selbsthilfegruppen an. Falls es die von Ihnen gewünschte Gruppe noch nicht gibt, beraten wir Sie gerne und helfen Ihnen bei der Gruppengründung.


Folgende Gruppen wurden neu gegründet oder würden sich sehr über neue Mitglieder freuen:

- "Lipödem und Lymphödem" in Volkstedt/Umgebung und Sangerhausen

- "Morbus Crohn und Colitis ulcerosa" im Raum Sangerhausen und Umgebung

- "Morbus Parkinson" in Luth. Eisleben

- Häusliche Gewalt in Sangerhausen

- Krebskranke in Sangerhausen

- "Verlassene Eltern" in Sangerhausen

- "COPD" in Sangerhausen

- "Fibromyalgie" in Wallhausen und Umgebung

- "Süße Pumpies" für Diabetes Mellitus Erkrankte in Sangerhausen

- "Seelengeflüster" in Sangerhausen

Zur Kontaktstelle ›

Diese Website nutzt den Webanalysedienst Matomo (ehemals Piwik), um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Für diese Auswertung werden Cookies auf Ihrem Computer gespeichert. Mehr Informationen zu der Analyse und wie Sie diesem jederzeit widersprechen können erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.