Veröffentlicht am 11. Januar 2024

Gründung der Selbsthilfegruppe Nahrungsmittelunverträglichkeiten in Merseburg

Verschiedenste Nahrungsbestandteile und Inhaltsstoffe – ob natürlich oder künstlich – können eine Unverträglichkeitsreaktion mit zum Teil starken körperlichen Beschwerden  hervorrufen. Bestimmte Substanzen sind dafür besonders häufig verantwortlich, darunter Laktose, Gluten, Fruktose, Sorbit, Histamin und Glutamat.

Die Idee, eine Selbsthilfegruppe ins Leben zu rufen, entstand aus dem Bedürfnis von Betroffenen nach gemeinsamem Austausch und Unterstützung im Umgang mit den Herausforderungen des täglichen Lebens mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Wir sind fest davon überzeugt, dass der Erfahrungsaustausch in der Gruppe, das Verständnis füreinander und das Teilen von Tipps und Tricks zu einer Verbesserung der Lebensumstände aller Teilnehmenden führen können.

Warum sollten Sie an dieser Selbsthilfegruppe teilnehmen?

– Erfahrungsaustausch: Sie teilen Ihre persönlichen Erfahrungen und Ihr Wissen über Hintergründe, Therapien, Ansprechpartner und den Umgang im Alltag damit.

– Gemeinschaft und Verständnis: Sie finden Unterstützung und Verständnis in einem liebevollen Netzwerk von Menschen, die ähnliche Herausforderungen meistern.

– Praktische Tipps: Gemeinsam entwickeln Sie praktische Tipps für die Ernährungsumstellung, den Einkauf, das Kochen/Backen mit geeigneten Lebensmitteln, die Integration in den Berufsalltag sowie den Umgang mit Kontaminationsgefahren. Möglicherweise tauschen Sie sogar Restauranttipps aus.

Wie können Sie teilnehmen?

Falls Sie sich selbst oder als Eltern betroffener Kinder angesprochen fühlen, eventuell bereits die Diagnose einer funktionellen Störung wie Reizdarm oder Reizmagen erhalten haben und Interesse daran haben, sich dieser kostenlosen Selbsthilfegruppe in Merseburg anzuschließen, dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme telefonisch unter 03461-341872, 0170-6747807 oder per E-Mail an shk-sk@paritaet-lsa.de.

Paritätische Selbsthilfekontaktstelle Saalekreis

Paritätische

Selbsthilfekontaktstelle Saalekreis


Sixtistraße 16a, 06217 Merseburg



Kontakt: Silvana Thomas


Telefon:
03461 – 341872

Mobil: 0170 - 6747807
(SMS & Signal)

Fax: 03461 - 249453


E-Mail: shk-sk@paritaet-lsa.de


Instagram:https://www.instagram.com/selbsthilfe_saalekreis/


Facebook:https://www.facebook.com/selbsthilfekontaktstellemerseburg


In den Selbsthilfegruppen des Saalekreises sind neue Mitglieder herzlich willkommen!
Doch das ist noch nicht alles, denn wir haben spannende Neuigkeiten zu teilen:
Neue Selbsthilfegruppen:

  • Angehörige von Bipolar-Erkrankten
  • Psoriasis-Arthritis und Schuppenflechte
  • Eltern von sexuell missbrauchten Kindern
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Angehörige von Krebserkrankten
  • Frauen mit metastasiertem (Brust)Krebs
  • Polarlichter - Menschen mit bipolarer Störung
  • Hashimoto-Thyreoiditis
  • Personen mit Asperger Autismus

Haben Sie Interesse an einer Selbsthilfegruppe?

Möchten Sie eine Gruppe durch Ihre Unterstützung bereichern?

Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme - persönlich, per Telefon, Messenger-Dienst oder E-Mail.

Gemeinsam können wir viel bewirken, und wir heißen Sie herzlich willkommen!



Zur Kontaktstelle ›

Diese Website nutzt den Webanalysedienst Matomo (ehemals Piwik), um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Für diese Auswertung werden Cookies auf Ihrem Computer gespeichert. Mehr Informationen zu der Analyse und wie Sie diesem jederzeit widersprechen können erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.