Selbsthilfegruppe für Mütter von sexuell-missbrauchten minderjährigen Kindern

Rund 50.000 Menschen werden jedes Jahr Opfer von sexuellem Missbrauch. Sexueller Missbrauch Ist immer noch ein großes Tabu in der Gesellschaft. Erfahrungen mit Missbrauch hinterlassen tiefe Wunden bei Betroffenen – auch wenn man diese meist nicht sehen kann. Und dies trifft auch für die engsten Angehörigen zu, vor allem Mütter. Meist werden sie von dem Verdacht oder der Aufdeckung sexueller Gewalt an ihrem Kind überrascht. Oft geraten sie in eine Krise und stehen unter enormem Handlungsdruck. Daher ist es wichtig diesen Angehörigen auch einen Ort des Austausches, der emotionalen Entlastung und Unterstützung zu geben.

Betroffene Mütter (bis 45 Jahre) können sich für eine neue Selbsthilfegruppe vertrauensvoll an die Selbsthilfekontaktstelle Halle-Saalekreis wenden.

Tel: 0345-520 41 10 oder kontaktstelle-shg@web.de