Selbsthilfegruppe für Witwen und Witwer wird gegründet

Allerseelen, Totensonntag, dann alsbald die Advent- und Weihnachtszeit – für Menschen, die Ihren Partner verloren haben, ist dies eine besonders schwierige Zeit. Sie erleben den erlittenen Verlust und ihre damit verbundene Einsamkeit besonders hart. Die rechte Zeit, um eine Selbsthilfegruppe „jung verwitwet“ zu gründen. Der Name der Gruppe geht auf die Initiatorinnen zurück, die jung an Lebensjahren ihren Partner verloren haben.
Es sind jedoch alle Frauen und Männer jeden Alters, die sich von der Thematik angesprochen fühlen, eingeladen, sich zu einem ersten Treffen, am 26. Oktober, 17.30 Uhr, im Familien- und Quartierbüro, Burgstraße 11-13, 06749 Bitterfeld-Wolfen, einzufinden. Das Treffen wird begleitet von der Selbsthilfekontaktstelle des Landkreises Anhalt-Bitterfeld.
Eine Selbsthilfegruppe ist NICHT zu verwechseln mit einer Singlebörse oder einem Club Alleinstehender! Hier treffen sich Menschen, die den gleichen Schicksalsschlag erfahren haben, um in einen gemeinsamen Gedanken- und Erfahrungsaustausch zu treten, sich in ihrer jeweiligen Trauerarbeit zu unterstützen und sich gegenseitig die Kraft zu geben, situationsbedingte Probleme im Familien- und Freundeskreis oder auch am Arbeitsplatz zu meistern.
Kontakt: 
Selbsthilfekontaktstelle Anhalt-Bitterfeld
Straße der Jugend 16
(Mehrgenerationenhaus), OT Wolfen
06766 Bitterfeld-Wolfen

Ansprechpartnerin:
Helgard Neumann

Telefon: 03494 3689958 und 0177 3231620
Telefax: 03494 3689959

Nächste Veranstaltung

Momentan ist keine Veranstaltung geplant.