Kontaktstellen

Was sind Kontaktstellen?

„Selbsthilfekontaktstellen sind örtlich oder regional arbeitende Einrichtungen mit hauptamtlichem Personal. Sie sind professionelle Beratungseinrichtungen zur Stärkung der Eigenverantwortung und gegenseitigen freiwilligen Hilfe. Darüber hinaus nehmen sie eine Wegweiserfunktion im System der gesundheitlichen und sozialen Dienstleistungsangebote ein und verbessern die Infrastruktur für die Entstehung und Entwicklung von Selbsthilfegruppen. SHKS arbeiten themenübergreifend, bereichsübergreifend und indikationsübergreifend auf lokaler und regionaler Ebene und unterstützen in besonderem Maße Selbsthilfegruppen.“ (Nakos 2012)

Leistungsangebote im Überblick:

  • Themenübergreifende Kontakt- und Begegnungsstätten für die Selbsthilfe
  • Zentrale Beratungs- und Unterstützungsstellen für Selbsthilfegruppen, Angehörige und professionelle Unterstützer
  • Multiplikator und Koordinator von Veranstaltungen, Weiterbildungen und Öffentlichkeitsarbeit
  • Unterstützung bei der Neugründung von Selbsthilfegruppen und deren Startbegleitung
  • Information, Beratung und Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln für die Selbsthilfe
  • Unterstützung bei der Suche von Begegnungsräumen
  • Vernetzung- und Koordinierung von Selbsthilfe mit professionellen Unterstützungsangeboten