Was sind die Aufgaben einer Selbsthilfekontaktstelle?

Zu den Aufgaben einer Selbsthilfekontaktstelle gehört:

  • Themenübergreifende Kontakt- und Begegnungsstätten für die Selbsthilfe zu sein;
  • die Beratung und Vermittlung von Betroffenen bzw. deren Angehörige in bestehende Selbsthilfegruppen;
  • die Beratung und Unterstützung von Betroffenen bzw. deren Angehörige bei der Neugründung von Selbsthilfegruppen sowie in deren Startphase;
  • die Hilfestellung für Selbsthilfegruppen bei strukturellen, organisatorischen, fördertechnischen Problemen (z.B. bei der Suche nach geeigneten Begegnungsräumen, bei der Beantragung von Fördermitteln usw.)
  • Wegweiser im System der gesundheitlichen und sozialen Dienstleistungsangebot zu sein;
  • als Lobbyist für die Selbsthilfe(gruppen) tätig zu sein, um die Infrastruktur für die Entstehung uns Entwicklung von Selbsthilfegruppen zu verbessern
  • die Tätigkeit als Multiplikator und Koordinator von Veranstaltungen, Weiterbildungen und der Öffentlichkeitsarbeit
  • Vernetzung- und Koordinierung von Selbsthilfe mit professionellen Unterstützungsangeboten