Selbsthilfegruppe „Darmkrebs“ ist offen für neue Mitglieder !

Eine Darmkrebs-Erkrankung verändert Ihr Leben. Auch nach einer erfolgreichen Therapie kann es schwierig sein, dort wieder anzuknüpfen, wo Sie vor der Behandlung aufgehört haben. Ihr Körper kann noch geschwächt sein und vielleicht haben Sie Sorge, dass der Darmkrebs zurückkommt.

Eine Krebserkrankung endet nicht mit dem letzten Arzttermin oder der letzten Therapiesitzung. Die Zeit danach birgt ebenfalls viele Herausforderungen. Viele haben zum Ziel, möglichst wieder an das alte Leben anzuknüpfen. Andere möchten bewusst einige Dinge verändern. Wichtig ist, dass Sie körperlich und seelisch wieder zu Kräften kommen und dass Sie sich Zeit geben, die Krankheit hinter sich zu lassen.

Dabei kann Ihnen der Austausch in einer Selbsthilfegruppe helfen. Nutzen Sie die Kraft der Gemeinschaft und tauschen Sie Erfahrungen aus. Betroffene informieren sich gegenseitig über Behandlungsmöglichkeiten, hören sich zu, helfen einander und sind gemeinsam aktiv.

Vieles wird leichter, wenn man darüber sprechen kann.

Informationen erhalten Sie in der Selbsthilfekontaktstelle Salzlandkreis bei Heike Krümmling , Tel:   0 34 96 – 416 99 84, E-Mail:     hkruemmling@paritaet-lsa.de