Neugründung einer Selbsthilfegruppe für Trauernde und Hinterbliebene

Wenn man einen geliebten Menschen verloren hat, macht sich neben der tiefen Trauer auch ein Gefühl der Leere und Hoffnungslosigkeit breit. Für viele Menschen ist es sehr schwer, den Verlust und den Schmerz allein zu bewältigen und man scheut sich davor, andere auch nahe stehende Personen mit seinen Problemen zu belasten. Gemeinsame Gespräche mit Gleichbetroffenen können dann oft helfen, diesen schweren Lebensabschnitt zu bewältigen.  Menschen, die gleiche Erfahrungen gemacht haben, verstehen oft am besten wie man sich in einer solchen Situation fühlt. In Selbsthilfegruppen treffen sich Menschen, die gleiche oder ähnliche Probleme haben oder diese bereits bewältigt haben, um in gemeinsamen Gesprächen ihren Kummer und ihre Sorgen zu überwinden und wieder Freunde am Leben zu finden.

Die Selbsthilfekontaktstelle in Merseburg plant, eine Selbsthilfegruppe für Trauernde und Hinterbliebene zu gründen.

Jeder der sich dieser Selbsthilfegruppe anschließen möchte, ist recht herzlich eingeladen.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Selbsthilfekontaktstelle oder unter Telefon 03461 – 34 18 72 oder 03461- 24 94 51, E-Mail: shk-merseburg@gmx.net und

Homepage: www.shk-merseburg.de

 

… und hier finden Sie uns:   PARITÄTISCHE Selbsthilfekontaktstelle Saalekreis

Sixtistraße 16a, 06217 Merseburg